Neuer Termin? Hier anmelden...

Für aktuellen Stand die Tasten Strg F5 (oder je nach Browser) Strg R drücken!
Letzte Aktualisierung  25.01.15 12:00 Uhr

  Regelmäßige Hohnst. Termine
  Veranstaltungen i. Samtgem.
  Handball-Heimspiele ...
  Fußballspiele TuS/JSG Elbtal
  Basketball-Heimspiele ...

30. Jan. (Fr) Jugendtreff
"Party"
Programm 2014/Anfang 2015 ...

31. Jan. (Sa) 12:30 Uhr
Siedlergemeinschaft
Boßeln
(für Mitglieder) "Zum Hohnstorfer"

04. Feb. (Mi) 15 Uhr
Kirchengemeinde
Seniorennachmittag
Ev. Gemeindezentrum Hohnstorf

06. Feb. (Fr) 19 Uhr
Freiw. Feuerwehr Hohnstorf
Skat - Knobeln - Doppelkopf
"Zum Hohnstorfer", 10 Euro Startgebühr, Anmeldung 01623959764 oder 04139-76685.

Einladung ...

08. Feb. (So) 10:30 Uhr
Kirchengemeinde
Gottesdienst mit Familie - mal anders - mit gemeinsamem Mittagessen, 10:30 Uhr Ev. Gemeindezentrum Hohnstorf

14. Feb. (Sa) 10:00 Uhr
Landfrauen
Frauenfrühstück, "Mein Mann, meine Schwiegermutter und ich. Ein Mann zwischen zwei Frauen." Ref. Dorothee Döring, Kemen/Niederrhein
"Veranstaltungszentrum Scharnebeck"
Mehr Info ...

17. Feb. (Di) 14:30 Uhr
DRK Hohnstorf
Jahreshauptversammlung
"Hohnstorfer Fährhaus"

18. Feb. (Mi) 18:30 Uhr
Kirchengemeinde
"mittendrin"-Andacht
nach Taizé
Ev. Gemeindezentrum Hohnstorf

27. Feb. (Fr) 20 Uhr
Fischereimus.
Jahreshauptversammlung
Hohnstorfer Fährhaus

28. Feb. (Sa) Theatergruppe Artlenburg "Leev, Giez un Lottoschien" Premiere 20 Uhr, Schützenhof Artlenburg,
So. 01.03. 19 Uhr
Fr. 06.03. 20 Uhr
Sa. 07.03. 20 Uhr
So 08.03. 19 Uhr
mehr ...

06. März (Fr) 10:00 Uhr
Kirchengemeinde
Gottesdienst zum Weltgebetstag, gemeinsam m. d. Frauen aus St. Dionys und Hittbergen-Echem, 10 Uhr, Kirche in Lüdersburg

06. März (Fr) 20 Uhr
Siedlergemeinschaft
Jahreshauptversammlung (ab 19 Uhr Essen) "Zum Hohnstorfer"

11. März (Mi) 20 Uhr
Landfrauen
Machtkompetenz für Frauen
(Vortrag)
, 20 Uhr "Zum Hohnstorfer"
Mehr Info ...

12. März (Do) 19:30 Uhr
Landfrauen
Atomkraft und Energiewende, Arbeitskreis Landwirtschaft
LBZ Echem
Mehr Info ...

13. März (Fr) ab 16 Uhr
DRK Hohnstorf
Blutspenden
"Grundschule"

13. April (Mo) 15 Uhr
DRK Hohnstorf
Seniorennachmittag "Lasst Euch überraschen"
"Ev. Gemeindezentrum" in Hohnstorf

14. April (Di) 20 Uhr
Landfrauen
Schneller denken, besser behalten! (Vortrag)
"Zum Hohnstorfer"
Mehr Info ...

26. April (So) Fischereimus.
Präsentation des Museums am Kurs-Elbe-Tag mit einem Stand am Fährbuhnen.

01. Mai (Fr) 11 Uhr
Landfrauen
Maifest mit Maibowle und Tombola, Hittbergen
Mehr Info ...

03. Mai  (So) 14 - 17 Uhr
Fischereimuseum
Öffnung des Museums
Schulstr. 1a

09. Mai (Sa) 15 Uhr
DRK Hohnstorf
Plattdeutsches Theater Geesthacht,
Anmeldung bei Elke Lemke Tel. 68085

18. Mai (Mo) 15 Uhr
DRK Hohnstorf
Seniorennachmittag "Der Frühling ist da"
"Ev. Gemeindezentrum" in Hohnstorf

26. Mai (Di) Abfahrt 13 Uhr
Landfrauen
Radtour nach Brackede
"Melkhus" in Sassendorf
Mehr Info ...

07. Juni (So) ab 9 Uhr
TuS Hohnstorf/Elbe
34. Deichlauf
400 - 21.100m
  Sportzentrum Hohnstorf

07. Juni  (So) 14 - 17 Uhr
Fischereimuseum
Öffnung des Museums
Schulstr. 1a

20. Juni (Sa) Fischereimus.
Busausfahrt nach Büsum, Nationalpark-Haus  "Sturmflutenwelt", Anmeldung und Info bei I. Harnisch, Tel. 6705 

28. Juni (So) DRK Hohnstorf
Stadttheater Lüneburg - "Anatevka" - ?? Uhr, Anmeldung bei Elke Lemke Tel. 68085

05. Juli  (So) 14 - 17 Uhr
Fischereimuseum
Öffnung des Museums
Schulstr. 1a

19. Juli (So) 20 Uhr
Siedlergemeinschaft
Ausfahrt: Teilnahme an der "Dreimuskeltour" in Ratzeburg

01. Aug. (Sa) Fischereimus.
Sommerfest (für Mitglieder bei Fam. Timmermann)

02. Aug.  (So) 14 - 17 Uhr
Fischereimuseum
Öffnung des Museums
Schulstr. 1a

06. Sept.  (So) 14 - 17 Uhr
Fischereimuseum
Öffnung des Museums
Schulstr. 1a

07. Sept. (Mo) 15 Uhr
DRK Hohnstorf
Seniorennachmittag "Wir bleiben in Schwung"
"Ev. Gemeindezentrum" in Hohnstorf

03. Okt. (So) 14 - 17 Uhr
Fischereimuseum
Öffnung des Museums
Schulstr. 1a

12. Okt. (Mo) 15 Uhr
DRK Hohnstorf
Seniorennachmittag "Bunter Nachmittag" "Ev. Gemeindezentrum" in Hohnstorf

01. Nov. (So) Fischereimus.
Trad. Fischessen

13. Nov. (Fr) ab 16 Uhr
DRK Hohnstorf
Blutspenden "Grundschule"

07. Dez. (Fr) 15 Uhr
DRK Hohnstorf
Weihnachtsfeier
"Hohnstorfer Fährhaus"

Regelmäßig wöchentlich

Selbsthilfegruppe
bei Abhängigkeit von Alkohol, Tabletten ..., Ev. Gemeindezentrum Hohnstorf/E., montags ab 20 Uhr.

Boule-Sport
auf dem Schulsportplatz bei der Sporthalle am Elbdeich. Jeder ist willkommen! Dienstags und donnerstags ab 14 Uhr bis zur Dunkelheit.
Neu: Sonntags ab 10 Uhr.

Hohnstorfer Schmökerecke
Bücher, kostenlos eine Tasse Kaffee oder Tee, nette Gespräche und der Eine-Welt-Laden ist geöffnet im Ev. Gemeindezentrum Hohnstorf/E., ein Angebot der Kirchengemeinde und des DRK.
Mittwochs von 10 - 11:30 Uhr.

- Wo liegt Hohnstorf/Elbe?
-
Hohnstorf-Bilder
- Hohnstorf/Elbe in Kurzform
Auf nur einem Blatt ist bei 'Hohnstorf in Kürze' zusammengefasst, was es Wesentliches in Hohnstorf/E. gibt. Gedacht ist es als gedruckte Information für Neubürger ohne Internetzugang, kann aber vielleicht auch für Altbürger nützlich sein, deshalb hier die Präsentation. Fehler oder Änderungen bitte hier melden.
Hier ist der Flyer ...

Hohnstorf/Elbe WebCam
Das jede Minute aktualisierte Bild verdanken wir unserer Nachbarstadt Lauenburg. Nachts wird das Bild zwar leider von der Schlossbeleuchtung überstrahlt, denn die WebCam ist aus Gründen des Denkmalschutzes hinter einem Fenster im Obergeschoss angebracht, doch am Tage kann man aber sehr schön das Wetter in Lauenburg und Hohnstorf sehen. Zur Aktualisierung Taste F5 drücken! Webcam ...

Diese Internetseite ist optimiert für den aktuellen Microsoft Internet-Explorer. Mit älteren Versionen oder anderen Browsern, z.B. Mozilla Firefox, Google Chrome usw. kann es leider zu kleinen Fehlern im Layout kommen. Wir bitten um Verständnis.

finden Sie hier. Ihre eigene, ob geschäftlich oder privat, können Sie hier anmelden und damit kostenlos bekannt machen. Das gilt auch für die Aufnahme Ihrer Firma unter "Gemeinde geschäftlich". Die einzige Voraussetzung: Sie müssen Ihren Geschäfts- oder Wohnsitz in unserer Gemeinde haben, also in diesem Sinne Hohnstorfer(in) sein.
Linkauswahl aus der Gemeinde Hohnstorf/E.:


- Ev. Kirche Artlenbg./Hohnstorf
-
Ev. Kirche Hittb./Lüdersb./Ech.
-
Freiwillige Feuerwehr Hohnstorf
- Grundschule Hohnstorf/Elbe
- Kindertagesstätte Hohnstorf
- Siedlergemeinschaft Hohnstorf
- TuS Hohnstorf/E. v. 1925 e.V.
-
Wassersportfreunde Hohnstorf
-
Weitere Links ...


 
XStat.de

TuS-JHV:
Prominenz geht auf die 6.000m-Strecke

wbm - Keine Probleme, weder finanzieller noch personeller Art, kennzeichneten die Jahreshauptversammlung des TuS Hohnstorf Elbe von 1925 e.V. Dazu gab es unter dem Banner „90 Jahre Sport in Hohnstorf (Elbe)“ zahlreiche Ehrungen, vor allem wegen sportlicher Verdienste:
In der Tennis-Regionsliga wurden Staffelsieger die Junioren A mit Erik Drawe, Juri-Wenzel Grobe und Thorge Johm, die Junioren B mit Alexander Luckmann, Thorge Joh und Leon-Luca Sarnes und die Junioren C mit Hendrik Soetbeer und Madleen Michels.
Hohnstorfs weibliche Handball D-Jugend wurde ungeschlagen Kreismeister.
Staffelsieger in der Handball-Regionsliga Nord wurde die männliche B-Jugend.
Bei den Fußballern wurde die U19 der JSG Elbtal Kreispokalsieger.
Die 1. Basketball-Herren schaffte als Meister der Bezirksliga den Aufstieg in die Bezirksoberliga.

Für 40 Jahre Treue zum Verein konnten - weil anwesend - geehrt werden: Karlheinz Böttger, Renate Lohmann und für 50 Jahre Axel Zeyn. Der 1. Vorsitzende Dirk Lindemann überreicht Martina Plaumann stellvertretend für alle Mitwirkenden der "Theatergruppe 77", die leider 2014 ihre Tätigkeit eingestellt hat, einen Blumenstrauß und bedankte sich mit den Worten: "Die Theatergruppe ist immer eine „Rose im Knopfloch“ für den TuS gewesen".

Nach 25 Jahren Einsatz als Tennisjugendwartin wurden Elke Draack (l.) und für seine vielfältigen Verdienste für den Fußball Heinrich Meyer zu Ehrenmitgliedern „geadelt“.

Das überraschende Ergebnis der Grußworte der geladenen Gäste: Der 1. TuS-Vorsitzende, Ortsbrandmeister Matthias Lanius, FF-Sicherheitsbeauftragter Thomas Lohmann und Samtgemeindebürgermeister Laars Gerstenkorn wollen beim 24. Deichlauf 2015 am 07. Juni über die 6.000m-Stecke laufen. Auch Bürgermeister André Feit will sich mit der Startpistole voll engagieren.

In seinem Geschäftsbericht kündigte Dirk Lindemann an, dass man mittelfristig - um den Ballsportarten mehr Hallenzeiten zu verschaffen - an den Umbau eines vorhandenen Gebäudes oder einen Neubau für den Gesundheitssport denken müsse. Die Zahl der insgesamt vom TuS bewegten Sportler gehe auf die 1.400er Marke zu.

Keine Fragen gab es an die Geschäftsführerin Annette Kork nach ihrem Kassenbericht 2014 und der Vorstellung des Haushaltsplanes. Der TuS schreibt weiterhin schwarze Zahlen, sodass für das Projekt "Mehr Raum" sogar eine Rücklage möglich wird.

Nach der Entlastung des Vorstandes wurden der 1. Vorsitzende Dirk Lindemann, der 3. Vorsitzende Ortwin Kork (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) so gut wie einstimmig wiedergewählt und die Schriftführerin Karin Humpke erhielt wie der neue Jugendwart Marcus Burmester (2.v.r.) sogar alle Stimmen.

Da es weder Anträge, noch Fragen oder Anregungen gab, konnte diese harmonische Mitgliederversammlung schon nach 120 Minuten beendet werden.

Jugendfeuerwehr: Siemers löst Meyer ab

as - Zu seiner letzten Jahreshauptversammlung konnte Stephan Meyer (r.) neben den Jugendlichen, dem Betreuer-Stab und Eltern auch den frisch gewählten neuen Jugendwart Henry Siemers (l.) begrüßen.
Meyer ließ es sich nicht nehmen, die vier zur aktiven Wehr übergetretenen Jugendfeuerwehrmänner (von l.) Davin Eilmann, Noah Krack, Mark Ohlrogge und Maximilian Barcz zu verabschieden und ihnen den Jugendfeuerwehr-Pin anzustecken. Dem neuen Jugendwart wünschte er viel Erfolg bei seiner Arbeit und übergab ihm das Jugendwartabzeichen.
Siemers ließ dann noch einmal das abgelaufene Jahr Revue passieren. Neben den normalen Gruppendiensten wurden Orientierungsläufe, Zeltlager und andere Freizeitaktivitäten veranstaltet. Auch bei örtlichen Veranstaltungen wie Eiswette und Tannenbaumsammeln waren die Jungs und Mädels aktiv beteiligt. Bei der Blindensammlung erreichten sie wieder ein hervorragendes Ergebnis.
Durch die Übertritte in die aktive Wehr mussten zwei neue Jugendsprecher gefunden werden. Hier wurden einstimmig Maike Siemers und Johann Dressler gewählt.
Zum Schluss bedankten sich die Neu-Feuerwehrleute bei ihrem alten Jugendwart mit einem Geschenk.
Nach Beendigung der Versammlung ging es in die Feldmark, um die eingesammelten Tannenbäume zu verbrennen. - Alle hoffen, dass dieser Brauch auch weiter stattfinden kann, denn wie überall berichtet wird, will der Landkreis im kommenden Jahr für diesen alten Brauch keine Genehmigung mehr erteilen.

Bild: Alfred Schmidt

Jahreshauptversammlung des Landfrauen-Ortsvereins Hohnstorf/Hittbergen

wbm - Dazu gehören die Orte Hohnstorf, Sassendorf, Bullendorf, Hittbergen und Barförde und etwa 150 Mitglieder, die offensichtlich fast alle gekommen waren, denn der Saal des Hohnstorfer Fährhauses war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Es gab aber auch einen besonderen Anlass, die Neuwahl einer 1. Vorsitzenden. Nach dem Rückblick der Noch-Amtsinhaberin Heike Schölzel (4.v.l.), die von einer großen Zahl durchaus auch anspruchsvoller Aktivitäten berichten konnte und dann der Entlastung des Vorstandes, wurde die bisherige Kassenwartin Anja Siems („Scheunencafé“, 8.v.l.) einstimmig für vier Jahre zu ihrer Nachfolgerin gewählt.

Dadurch war natürlich ein Stühlerücken nötig: Während die 2. Vorsitzende Rita Liedtke (Mitte) nicht neu bestimmt werden brauchte, wurden alle anderen Vorstandsposten ohne Gegenstimmen neu besetzt: 1. Schriftführerin Sabine Burmester (9.v.l.), 2. Schriftführerin Kerstin Kruse (10.v.l.), 1. Kassenwartin Ira Kuchenbecker (5.v.l.) und 2. Kassenwartin Marion Seifert (2.v.l.). Danach ein großer Blumenstrauß und eine Minute „standing ovations“ für Heike Schölzel. Auch die anwesende Kreisvorsitzende Sabine Block aus Echem würdigte die Verdienste der Sassendorferin um den Ortsverein in den 16 Jahren als Vorsitzende und die Vertreterin für Lüneburg im niedersächsischen Landesvorstand Dörte Stellmacher überreicht ihr sogar als Anerkennung die „Silberne Biene“, die höchste Auszeichnung, die ein Landfrauen-Landesverband vergeben kann. - Mit einem interessanten Vortrag von Lena Timmer „Das Glück der kleinen Dinge“ endete diese harmonische Veranstaltung.

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr

Ortsbrandmeister Matthias Lanius gab bekannt, dass die Wehr zu 10 Brand- und 11 Hilfeleistungseinsätzen alarmiert wurde. Ausbildungsschwerpunkt war 2014 der Umgang mit dem neuen mobilen Rauchabschluss, der Innenangriff unter Atemschutz und der Umgang mit dem Druckbelüfter.

Aktuell verfügt die Feuerwehr Hohnstorf über 53 aktive Kameraden, 17 Mitglieder in der Altersabteilung, und 26 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr. Zudem gibt es 229 Mitglieder im Förderverein.

Da durch das Hochwassers das Feuerwehrhaus nicht mehr für Schulungs- und Unterrichtszwecke nutzbar ist, musste die Feuerwehr auf Container vor dem bisherigen Feuerwehrhaus in der Dorfstraße ausweichen, berichtete Lanius. Er freute sich, dass ein Grundstück für den Neubau an der Landesstraße nun endlich gekauft werden konnte.
Bürgermeister André Feit bedankte sich für die Unterstützung bei den Veranstaltungen der Gemeinde Hohnstorf und übergab Matthias Lanius eine Fahne des Ortsteils Sassendorf (Bild oben).

In geheimer Wahl wurden Ingo Ohlrogge für sechs weitere Jahre zum Stellvertretenden Ortsbrandmeister und Henry Siemers zum neuen Jugendwart an Stelle von Stephan Meyer gewählt.

Befördert wurden folgende Kamerad(inn)en zu Oberfeuerwehrmännern/-frauen:
Jette Friedrich, Luisa Reinholdt, Dustin Flügge, Nico Abraham, sowie Jens Winterberg zum Hauptfeuerwehrmann. Ortsbrandmeister Matthias Lanius zum Hauptlöschmeister befördert und für 25 Jahre Feuerwehrdienst Lars Mainka. Für 50 Jahre Hermann Ohltmann und Jens Kaidas und für 60 Jahre Feuerwehrdienst wurde Gerd Ahlers geehrt.
Die Ehrennadel der Feuerwehr-Unfall-Kasse erhielt Kamerad Thomas Lohmann.
Text und Bild Felix Botenwerfer, stv. FFW-SG-Pressewart.

Wann geht es weiter bei EDEKA?

wbm -  Diese Frage stellen sich viele Hohnstorfer, wenn sie die seit Wochen ruhende Baustelle sehen. Auf Anfrage teilt die Bauherrin Kirsten Meissner mit, dass der Bauantrag zwar im April 2014 beim Landkreis Lüneburg gestellt wurde, die Genehmigung sich aber bis zum 17. Dezember 2014 hingezogen hat. In der Folge sind jetzt umfangreiche Auflagen abzuarbeiten, mit deren Erledigung sie aber kurzfristig rechnet. Dann wird zügig weitergebaut werden.

Unterrichtsausfall Newsletter

Kostenlos kann man sich vom Landkreis Lüneburg über Schulausfälle informieren lassen. Hier der Link zum Anmelden: http://www.landkreis-lueneburg.de/Home-Landkreis-Lueneburg/Unser-Service-fuer-Sie/Unterrichtsausfall-Newsletter.aspx.

22. Hohnstorfer Eiswette
"Das Beste am Norden sind unsere Eiswetten!"
   (in Bremen, Hohnstorf/E. und Neu Darchau)

Bilder von der 22. Hohnstorfer Eiswette 2015

Bild von 2015

wbm - Der Überraschungsgast fasste sich auf der Fährbuhne so kurz, dass die Wettpaten Eckhard Panz und Thomas Lohmann Mühe hatten, paddelnd rechtzeitig  per Floß die Fährbuhne zu erreichen. Wie man später erfuhr, stellte das etwas abenteuerlich anmutende Gefährt eine symbolische Miniausgabe des Elbetals mit Verbuschung und hochwassersteigernden Sandablagerungen dar. Nach ein paar spontanen "rhetorischen Steilvorlagen" für die anschließende Redeschlacht im Fährhaus zwischen dem Hohnstorfer Bürgermeister André Feit und dem bis dahin noch geheimen prominenten Gast Manfred Nahrstedt war man wieder im Zeitplan. Eines stellten die Wettpaten nach penibler optischer Prüfung durch dass traditionelle Fernrohr übereinstimmend fest: "De Elv geit!" - Bei den anschließenden Verlosungen der Preise unter den "Geit- und Steit-Wettern" ging gelegentlich ein Raunen durch die Menge der etwa 400 Anwesenden, weil man wieder einmal bekannte Namen hörte. Aber der Kreis der Wett-Teilnehmer war auch diesmal nicht sehr groß.

Musikalisch umrahmt vom Lauenburger Quartett "mixed up", ging es im Fährhaus bei den Reden dann richtig zur Sache : Nach dem traditionellen Jahresrückblick nahm Bürgermeister Feit den Überraschungsgast Landrat Manfred Nahrstedt persönlich aufs Korn.  Der revanchierte sich mit erstaunlichen Insiderkenntnissen, sparte aber aber auch nicht mit Bemerkungen über seinen früheren Landtagskollegen und Hohnstorfer Ehrenbürgermeister Jens Kaidas. Die Zuhörer jedenfalls hatten ihren Spaß. Gespannt war man nach dem Matjesessen auf die Rede des Präsidenten der "Bremer Eiswette von 1829" Dr. Patrick Wendewisch, hatte es doch im Vorwege Irritationen über die Verwendung des von den Bremern patentrechtlich geschützten Begriffs "Eiswette" gegeben.  Alles blieb aber friedlich, der Präsident von der Weser war gut gelaunt, überaus witzig und fand: "So wie in Hohnstorf muss eine Eiswette sein. Launige Reden, gewürzt mit politischen Spitzen." Die Zuhörer dankten es auch ihm mit viel Beifall.

Jens Kaidas überreichte der Gemeinde ein Buch mit Bildern und Zeitungsausschnitten aus den vergangenen 21 Eiswettenjahren, in denen er natürlich oft auch selbst zu sehen war: Als Gründer und  in den 16 Jahren als veranstaltender Bürgermeister. 

Wie jedes Jahr gingen gegen Ende der Veranstaltung drei Zylinderhüte herum. Mit Zulagen von Privatier Jürgen Mahnecke (Lauenburg) und der Sparkassenstiftung kamen insgesamt über 900 Euro für einen guten Zweck zusammen. Der gute Zweck: Für den Fall, dass 2015 auch in Hohnstorf Flüchtlinge untergebracht werden, soll damit etwas Besonderes für diese getan werden.
Bildergalerie ...

"Rettet die Grundschule Hohnstorf!"

wbm - Durch die Einführung von Schulbezirken ist mittelfristig die Existenz unserer Grundschule bedroht. Mehr dazu ... (auch bei facebook)

Hohnstorfer können Flagge zeigen

bm - Im Gemeindebüro (vormittags an Wochentagen und zu den Bürgermeister-Sprechstunden) gibt es jetzt Hohnstorf-Fahnen mit dem Wappen auf weiß-blauem Hintergrund zu kaufen. Aufgrund modernster Fertigungstechnik, einer großen Abnahmemenge und dem Engagement von Klaus Theuerkauf zu sehr günstigen Preisen. Das Großformat (150 x 100cm) für 30 Euro und die etwas dezentere Ausführung (80 x 120cm) für 25 Euro. Das ideale Geschenk für „eingefleischte“ Hohnstorfer.Mit der ebenfalls im Gemeindebüro erhältlichen Hohnstorf-Anstecknadel für 1,50 Euro wird das Ganze perfekt.
 

Interessante Blicke


      Elbbrücke bei Nacht (2011)
      Seeadler (2010)
      Wolken über der Sassendorfer Bucht (2010)
      Marschwetter in Bullendorf (2004)
      Elbbrücke bei Nacht (Jan 2009)
      Abendsonne ü. "Ausschachtung" (Jan 2009)
      Steit oder geit de Elv? (Jan 2009)
      Abflug im Morgengrauen (Jan 2009)
      Eisige Rastplätze (Januar 2009)
      Sonnenaufgang (Januar 2009)


Für den privaten Gebrauch können Bilder der "Hohnstorf.de"-Seiten heruntergeladen oder ausgedruckt werden,sofern nicht ein(e) Urheber(in) genannt wird. Jede andere Verwendung, insbesondere auf Internetseiten, ist ohne ausdrückliche Genehmigung nicht gestattet.
 

Ruhiger Bauplatz

wbm - Der ehemalige Kinderspielplatz zwischen "Im Feld" und "Triftweg" ist seit einiger Zeit in einen ruhig gelegenen, voll erschlossenen Bauplatz (976 m², 43 Euro/m²)* umgewandelt. Interessierte erfahren Näheres in der Hohnstorfer Gemeindeverwaltung (041 39) 65 61.
Karte mit Lageplan und Bild...
*Alle Angaben ohne Gewähr! Bitte nachfragen!
 

Baugebiet Rethscheuer-West

Die Niedersächsische Landgesellschaft mbH (NLG) ist die Eigentümerin des Neubaugebietes. Interessenten bekommen alle Informationen direkt von der NLG oder auch in der Hohnstorfer Sparkassenfiliale am Marktplatz (Sportzentrum)

- Grundstückspreise
  (Quelle NLG)
-
Lage des Baugebietes (Karte)
 

 

  

Home | Sport | Links | Forum | Gästebuch | Wo liegt eigentlich Hohnstorf ? | Ortsplan | Amtliches
Hohnstorfer Geschäftspartner
| Touristisches | FeWo & Zimmer | typisch Hohnstorf | Impressum
 

hohnstorf.de ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.
© hohnstorf.de  2001 - 2015  - Alle Rechte vorbehalten (Gemeinde Hohnstorf-Elbe).